Early Birthplaces

Explore the history of European blast furnaces from 1800

Kohlebergbau-Museum

Oberschlesien war immer schon als Schwerindustriegebiet bekannt, vor allem aber als Kohlerevier. Der Abbau dieses wertvollen Brennstoffes seit nunmehr 200 Jahren führte zu einer raschen Entwicklung und Besiedelung dieses Landstrichs. Zabrze ist eine der Städte, die ihren Bevölkerungszuwachs dem Kohlerevier zu verdanken hat. Das erste Kohlebergwerk wurde bereits 1791 in Betrieb genommen. Nach dem Zweiten Weltkrieg erhielt die Stadt sogar den Namen "Hauptstadt der Bergbauindustrie Polens". Es ist deshalb auch kein Zufall, dass das 1981 gegründete Kohlebergbau-Museum genau hier angesiedelt wurde – erst als einziges staatliches Museum dieser Art in Polen, und ab 1999 als Sitz der autonomen Verwaltung Schlesiens (Woiwodschaft).